Präimplantationsdiagnostik (PID) in unserem Kinderwunschzentrum

Das Bayerische Staatministerium für Gesundheit und Pflege hat im November 2015 der Gemeinschaftspraxis Hamori-Behrens-Hammel die Erlaubnis zur Durchführung des reproduktionsmedizinischen Anteils an der PID erteilt. Wir sind damit in Franken das einzige Zentrum mit PID- Zulassung.

Unser Kooperationspartner für die genetische Diagnostik ist das Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik Dr. Klein, Dr. Rost und Kollegen, in Martinsried.
Der Gesetzgeber hat im November 2011 die Regelung der Präimplantationsdiagnostik (PIDV) verabschiedet. In Bayern gilt das Bayerische Ausführungsgesetz zur PID-Verordnung ab Dezember 2014. Die Durchführungsbestimmungen können Sie auf der Webseite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege nachlesen.

Damit ist der Einsatz der PID in engen Grenzen erlaubt. Voraussetzung für eine PID ist, dass ein oder beide Elternteil/e Anlageträger für eine schwere Erbkrankheit ist/sind oder dass bei dem Paar ein hohes Risiko für Fehl- oder Totgeburten besteht.

Die PID wird nur auf einen schriftlichen Antrag hin durchgeführt. Der Antrag wird von einer interdisziplinär zusammengesetzten Ethikkommission geprüft und entschieden. Sofern bei Ihnen ein Frauenarzt oder Humangenetiker (bedingt durch eine Erbkrankheit oder chromosomale Veränderung) die Möglichkeit zu einer Präimplantationsdiagnostik erwähnt hat, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Wir weisen dennoch darauf hin, dass nicht alle Erbkrankheiten durch PID diagnostiziert werden können. Außerdem besteht für viele Erkrankungen eine relativ lange Vorbereitungszeit (3-6 Monate), bevor die Behandlung begonnen werden kann. Voraussetzung für die genetische Diagnostik ist außerdem die Durchführung einer IVF-Behandlung bei der Frau, damit die Embryonen vor der Übertragung in die Gebärmutter überprüft werden können.
Wir helfen Ihnen gerne bei der Vorbereitung. Nachdem die Antragsstellung selber kompliziert und aufwändig ist, halten wir es für sinnvoll, wenn Sie unsere Praxis im Vorfeld mit dem PID-Wunsch kontaktieren. Nach Zusendung von bisherigen genetischen Untersuchungsergebnissen können wir (in Kooperation mit dem genetischen Labor) entscheiden, inwieweit für die vorliegende genetische Veränderung PID in Frage kommt. Bitte kontaktieren Sie dazu die Anmeldung und die Ärzte der Gemeinschaftspraxis.

Vielen Dank!

Ihre Ärzte der GMP Hamori, Behrens, Hammel


Artikel: Präimplantationsdiagnostik (PID) in unserem Kinderwunschzentrum der ivf Praxis Erlangen