Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI)

Intra Cytoplasmatische Sperminen Injektion (ICSI) bei gesetzlich versicherten Paaren:
3 Behandlungen der ICSI werden zu 50 % übernommen. Bei dem Mann muss eine starke Einschränkung der Samenqualität vorliegen, nachgewiesen durch zwei aktuelle Spermiogramme nach den WHO-Richtlinien (mit Ejakulatufbereitung), angefertigt im Abstand von 12 Wochen. Eigenbeteiligung pro Behandlung (Behandlungskosten, Medikamente, Narkose) ~ 1700-2000 €

Sollte eine im Ultraschall nachgewiesene Schwangerschaft mit Fehlgeburt eingetreten sein, kann diese Behandlung wiederholt werden. Nach Geburt eines Kindes besteht erneut Anspruch auf 3 Behandlungen- unabhängig von der Anzahl vorausgehender Behandlungen.

Intra Cytoplasmatische Sperminen Injektion (ICSI) bei privat versicherten Paaren oder Selbstzahlern:
Private Krankenversicherungen orientieren sich an der Erfolgswahrscheinlichkeit für das Eintreten einer Schwangerschaft. Altersgrenzen für die Leistungen existieren nicht. Bei der IVF/ICSI-Behandlung muss die Schwangerschaftschance in der Regel mindestens 15 % pro Behandlung betragen, damit Kosten getragen werden. Je nach Vertrag werden die Kosten aber nach eigenen Richtlinien erstattet. Eine Anfrage vor Behandlungsbeginn wird generell empfohlen.

Seite: Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) der ivf Praxis Erlangen