Behandlung

Grundsätzlich sind die Behandlungsmöglichkeiten der Endometriose sehr vielfältig und sollten individuell an die Beschwerden und den Ausprägungsgrad der betroffenen Frauen angepasst werden. Dabei müssen oftmals verschiedene Therapieansätze versucht werden, um herauszufinden, welche Behandlung Ihnen am besten hilft und am verträglichsten ist.

Hormonbehandlung:
Ein erster und einfacher Ansatz bei Regelschmerzen ist die durchgehende Gabe von Hormontabletten ähnlich der „Antibabypille“. Manchmal wird (meist im Anschluss an eine Endometrioseoperation) auch eine Depotspritze gegeben, damit die Eierstöcke eine Zeit lang ruhig gestellt werden noch verbliebene Endometrioseherde sich zurückbilden.

Operationen:
In vielen Fällen wird zuerst zur Diagnosesicherung und Entfernung von Endometriose eine Bauchspiegelung (Laparoskopie) durchgeführt. Bei Frauen mit Kinderwunsch können während der Operation die Eileiter auf Durchgängigkeit überprüft werden. Häufig kommt es nach der operativen Entfernung der Endometriose zu einer wesentlichen Schmerzerlinderung.

Zusätzliche Behandlungsmaßnahmen:
Viele Frauen mit Endometriose profitieren von komplimentären Behandlungsverfahren, wie Akupunktur oder traditioneller chinesische Medizin. Auch eine Ernährungsumstellung oder Entspannungstechniken können Erleichterung bringen.

Schmerztherapie :
Symptomatisch können Regelschmerzen mit klassischen Schmerzmitteln wie beispielsweise Acetylsalicylsäure, Buscopan, Diclofenac und Ibuprofen, oder anderen COX-Hemmern behandelt werden.

Seite: Behandlung der ivf Praxis Erlangen